Frauenberg_

Freizeit, Hobby, Steckenpferd

Zeitvertreib - Zeitgenuss


 

 

Amateurfunk

Über Funk weltweit Kontakte zu knüpfen, dieser Wunsch hat mich seit meiner Kindheit nicht mehr losgelassen. Staunend erlebte ich damals bei einem Freund meines Vaters, wie er mit der Morsetaste mit minimaler Sendeleistung Funkkontakt zu Menschen auf der anderen Seite der Erde herstellen konnte.

Morsetasten
Moderne Bencher-Taste (li.), alte Morsetaste ca. 1930 (re.)
Der Weg zu diesem einzigartigen Hobby war nicht einfach: Technik pauken, erste Geräte und Antennen selber bauen, Morsen lernen, Lizenzprüfung ablegen, dann endlich die Sende- und Empfangsgenehmigung durch die Deutsche Bundespost (heute: Bundesnetzagentur) und das eigene Rufzeichen: DL 4 RC.

Trotz unseres digitalen Zeitalters mit ständiger Erreichbarkeit und unbegrenzten Möglichkeiten ist heute noch für mich und viele andere OMs (die Abkürzung für Funker in aller Welt) die Funkverbindung mit der Morsetaste (Telegrafie, CW) faszinierend. Das ist die Betriebsart, mit der bei geringster Leistung nicht nur die größten Entfernungen sondern auch alle Sprachbarrieren überwunden werden, dank eines internationalen Codes.
Den Kopfhörer aufgesetzt, die laute Umwelt abgeschaltet und schon kann unser Gehirn auch bei stärksten Empfangsstörungen und geringster Lautstärke aus den Punkt-Strichfolgen eine rhythmische Melodie erkennen und lesen.

QSL-Karten: Aland-Inseln; Medas-Inseln; Sint Maarten, Antillen; BolivienNatürlich besteht das Hobby nicht nur aus CW sondern hat viele Facetten. Begonnen hat alles lange vor dem ersten Weltkrieg mit Funkeninduktoren, Detektoren, danach gab es dann die ersten Röhrengeräte und um 1921 die erste Funkverbindung zwischen USA und England. Heute sind, vor allem auch durch den Computereinsatz, die Möglichkeiten fast grenzenlos: Sprechfunk, RTTY (Funkfernschreiben), ATV (Amateurfernsehen), PacketRadio (digitale Datenübertragung), Funk im Gigahertz-Bereich, Wettbewerbe, Funkpeilen usw. und nun sogar eigene Amateurfunk-Satelliten.

Funkverbindungen werden meist durch QSL-Karten schriftlich bestätigt und gern als “Trophäen” für erreichte Länder oder seltene Stationen gesammelt.

Interessante Links:
www.darc.de  (DARC, Deutscher Amateur-Radio Club e.V.)
www.U08.de (DARC Ortsverband Landshut)

 

 

 

Archäologie

Ausgrabung Altdorf-Aicherfeld 2008
Bei einer Ausgrabung 2008 in Altdorf vor dem Bau der Umgehungsstraße

Ein faszinierendes Hobby, ein Blick in die Geschichte und das Leben unserer Vorfahren. Hier verbindet sich Freizeitgestaltung mit dem Erfolgserlebnis bei Lesefunden auf dem Acker, - manchmal aber auch mit schweißtreibender Arbeit, wenn es um Ausgrabungen geht.

Rund um Landshut haben Menschen seit vielen tausend Jahren Spuren hinterlassen, oft nur wenige Zentimeter unter dem Ackerboden. Verfärbungen, Pfostenlöcher, Gräber aus der Steinzeit, Geräte aus Feuerstein (Silex), Steinwerkzeuge, oder Keramikscherben berichten aus aus Zeiten, wo es noch keine schriftlichen Quellen gibt.

Weitere Informationen und interessante Berichte finden Sie
auf der Seite

> Archäologie

und vor allem auf der Website des Vereins für Archäologie und Bodendenkmalpflege Stadt und Landkreis Landshut e.V.

> www.arlan.de

 

 

 

Computer

Grafik und Text

Eigentlich sollte die Arbeit am PC bei mir, nach dem Berufsleben,  ja nur noch Hobby sein - Herausforderung und Training der grauen Zellen. Oft werden aber doch wieder Nachtschichten daraus, wenn es darum geht, interessante Aufgaben zu lösen. Es begann mit Hilfestellungen für Freunde, hauptsächlich im Rahmen der Talentbörse Landshut. Aus Fragen rund um den PC entstanden häufig auch umfangreichere Hilfeleistungen, zum Beispiel bei Bewerbungsschreiben, Schriftwechsel mit Behörden, oder grafischer Gestaltung von Flyern, Broschüren, Visitenkarten, Etiketten, Bildbearbeitung für Homepage.

Webdesign:

Dann war es auch nicht weit bis zur Websitegestaltung, die inzwischen zu einem weiteren zeitraubenden aber sehr interessanten neuen Hobby wurde. Auch mit einfachen Mitteln kann ein brauchbarer Internetauftritt selbst gestaltet werden, wie diese Homepage zeigt. Verwendet wurde ein Website-Programm (HTML-Generator NetObjects Fusion 15.0) und CorelDraw X7.
Weitere Beispiele (“Hobby-Freundschaftsdienste”):
www.psychoanalyse-landshut.de (Psychotherapie für Kinder und Jugendliche, Landshut, Andrea Geisselman)
www.arlan.de  (Verein für Archäologie Stadt und Landkreis Landshut e.V.)
www.naturundland.de  (Kosmetik und Fußpflege, Landshut-Frauenberg)
www.zumgriechen-badgriesbach.de  (Griechisches Restaurant)
www.pizza-da-massimo.de (Pizzawagen in Marklkofen)

Buchlayout und Druckvorlage

Die Bearbeitung eines Buchmanuskriptes geht weit über die normale Textverarbeitung hinaus. Diese Erfahrung machte ich bei der Arbeit an unserem Frauenberger Heimatbuch. Aber einmal begonnen, musste es zu Ende geführt werden, auch wenn das Projekt unerwartete Ausmaße annahm:
Texterfassung der sieben verschiedenen Autorendateien in WORD, Seitenformatierung, einheitliche Textformatierung, 460 Seiten gestalten, Korrekturlesen, 160 Bilder einscannen, bearbeiten und einfügen, Inhaltsverzeichnis, Fußnoten, Bildtexte und Quellenangaben, Abbildungsverzeichnis und, und, und....,
zum krönenden Abschluss eine fertige Druckvorlage als PDF-Datei für den Verlag erstellen.
Zur Buchvorstellung dann noch ein Flyer und eine PowerPoint-Präsentation.

Das Ergebnis sehen Sie auf der Seite Heimatbuch

 

 

 

Fotografieren

Agfa Billy Record,  Anastigmat, ca. 1930, BalgenkameraFotografieren ist mein Hobby seit Jahrzehnten, begonnen analog mit Agfa-Balgenkamera meiner Eltern, über Zeiss-Ikon, Voigtländer, Minolta bis zur heutigen Digitalkamera NIKON 5500.
Heute ist es zwar eine Selbstverständlichkeit mit dem Handy schnell Fotos zu schießen. So richtig Spaß macht dieses Hobby aber erst bei intensiver Beschäftigung mit den modernen technischen und gestalterischen Möglichkeiten und der Präzision einer guten Spiegelreflex-Digitalkamera. In Verbindung mit passendem Zubehör wie Weitwinkel-, Tele- oder Makro-Objektiven werden dann aus den üblichen Erinnerungsfotos - manchmal - bleibende „Kunstwerke“.

Zum Fotoalbum

Zum Fotoalbum (ohne iFrame)

 

 

 

Kochen / Rezepte

Sepp, Fred, Max, JacklUnsere private Stammtischrunde besteht aus Feinschmeckern, die gern selbst mal zur Pfanne greifen, um den langen Abend durchzustehen. Gekocht und gebraten wird natürlich bayerisch, deftig, manchmal auch raffiniert und experimentierfreudig.

Mehr auf der Seite   >>  Rezepte